Was ist der Zweck der Zakat?

Der Islam beschreibt in erster Linie einen Zustand der Unterwürfigkeit, zusammen mit einem Kernbestand an Überzeugungen und bestimmten Handlungen. Der Prophet (möge Allahs Friede und Segen auf ihm ruhen) hat erklärt, dass der Islam, welcher im gleichen Zustand wie die Unterwürfigkeit ist, auf fünf charakteristischen Handlungen beruht: „Bestätigen, dass es keine Gottheit ausser Gott gibt und dass Muhammad der Gesandte Gottes ist, das rituelle Gebet einhalten, die Zakat entrichten, im Ramadan fasten und die Pilgerfahrt zur Kaaba tätigen, für diejenigen die dazu in der Lage sind“. Darauf zu beruhen deutet auf eine Reihe von Dingen hin; dass diese fünf Dinge die Grundlage für die wahre Unterwerfung zu Gott bilden, und daraus folgt, dass alles andere im Glauben an sie anknüpft und nicht, dass andere Aspekte des Glaubens bezugslos neben ihnen stehen, also demnach von gleicher elementarer Veranlagung ist. So gesehen erzeugen diese fünf charakteristischen Handlungen nicht nur eine rituelle Veranlagung, sondern bieten einen robusten Entwicklungsgang, der die grundlegendsten Aspekte vollständiger Unterwerfung begründet. Wenn diese Grundlagen individuell und kollektiv als Institutionen umgesetzt werden, ebnet dies dem Islam den Weg, um im Leben der Menschen in der Gesellschaft aufzublühen, was in einer zu Gott anvertrauten Gesellschaft resultiert.

RELATED QUESTIONS