Wer ist verpflichtet Zakat zu bezahlen?

Wer auch immer die folgenden Bedingungen erfüllt, ist Zakatpflichtig:

1) Mündig sein
2) Muslim sein
3) Zurechnungsfähig sein

Mündig sein (das Pubertätsalter erreicht zu haben)

Im Islam ist das Ausführen der obligatorischen Gottensdienste, Salah, Zakat, Fasten und Hajj für erwachsene Individuen verpflichtend. Im Islam gilt man als Erwachsen mit der Pubertät. Eine Person ist mündig, sobald sie die Pubertät erreicht. Die folgenden Punkte sind Anzeichen der Pubertät:

1) Einen feuchten Traum haben
2) Menstruation
3) Im Alter 15 Mondjahre erreicht haben (ungefähr 14 Jahre und 7 Monate)

Muslim sein

Zakat ist ein Gottesdienst und es ist nur verpflichtend für diejenigen, welche den islamischen Glauben angenommen haben. Der islamische Glauben ist die erste Bedingung damit die Gottesdienste für einen Voraussetzend sind.

Zurechnungsfähig sein

Gemäss allen Gelehrten ist die Zakat verpflichtend für eine zurechnungsfähige Person, wenn andere Bedingungen ebenfalls erfüllt werden. Eine zurechnungsfähige Persin ist jene, welche geistig uneingeschränkt ist.

Meinungsunterschiede:

Das Waisenkind
Das Kind (vor der Pubertät)
Der geistig Unzurechnungsfähige

Die 3 Rechtsschulen, ausser der Hanafitischen Rechtsschule, sagen, dass Zakat für Vermögen von Waisenkindern, Kinder und auch den geistig Unzurechnungsfähigen bezahlt werden muss, solange sie den Mindestvermögenswert erreichen.

Diese 3 Rechtsschulen betrachen das Erreichen des Nisabwertes eines Vermögens als führende Kraft, wenn es um die Zahlungspflicht der Zakat geht. Ausserdem profitierten die Waisenkinder, die Kinder und die geistig Unzurechnungsfähigen von der spirituellen Reinigung ihres Vermögens aufgrund der Zakatzahlung.

Die Hanafitische Rechtschule bezieht sich auf den Zakat als Gottesdienst und begründet damit, dass es nicht verpflichtend ist für Waisenkinder, Kinder und die geistig Unzurechnungsfähigen.
Da diese Individuen nicht zum Gottesdienst verpflichted sind, sind sie ebenfalls nicht verpflichtet Zakat zu bezahlen. Falls eine Person jedoch zwischenzeitlich zurechnungsfähig ist, ist diese verpflichted Zakat zu bezahlen. Nur eine Person, welche kontinuierlich geistig Unzurechnungsfähig ist, ist ausgeschlossen von der Zakatpflicht.

Die Eltern/Der Vormund sind verantwortlich Zakat zu bezahlen für das Vermögen des Waisenkindes, des Kindes und des geistig Unzurechnungsfähigen. Dies kann vom Vermögen der Individuen bezahlt werden.

RELATED QUESTIONS