Unsere Mission

Die Mission der Schweizer Zakat Stiftung ist die obligatorische Säule des Zakats herzustellen sowohl auch die Unterstützung der muslimischen Gemeinschaft in der Berechnung, Sammlung und Verteilung ihrer Zakat Pflichten, gemäss den islamischen Vorschriften.

Gemäss den islamischen Vorschriften und Angaben sind die acht Bereiche des Zakat ein Kern unserer Arbeit. Wir arbeiten unermüdlich daran, Ökosysteme zu schaffen, die wirklich die dritte Säule des Islams in allen Gemeinschaften bilden, denen wir dienen.

Vision

Die Zakat gemäss dem Quran zu implementieren, um Glauben und Wohlstand für alle zu leisten. Den Zakat so durchzusetzen, dass es seinen wirklichen Zweck erfüllt und als Erfolgsmodell für Interessengruppen und Investoren, die nach Gerechtigkeit, Würde und die wirtschaftliche Unabhängigkeit ihrer Angehörigen streben, dient.

Darüber hinaus ist unsere Vision die vollkommene Transparenz für all unsere Benutzer/innen sicherzustellen. Somit hoffen wir das unsere Stiftung schweizweit bekannt wird.

Mehrwert durch Vertrauen

Unsere Ziel ist es, die meist vertraute und bekannteste Schweizer Zakat Stiftung zu sein, die sich für das Wohlbefinden und die Interessen der schweizer Muslime und die gesamt Schweizer Gesellschaft einsetzt. Mit der Gründung einer Zakat-Stiftung wollen wir nicht nur unsere Ziele erreichen, sondern auch der Muslimischen Gemeinschaft durch Zakat einen echten Mehrwert für die Schweizer Gesellschaft ermöglichen.

Unser Team

Unser Team besteht aus Mitglieder, welche daran glauben, Zakat in der Schweiz zum Leben zu erwecken, um Einzelpersonen zu helfen und gleichzeitig eine blühende, engere Gemeinschaft aufzubauen, genau dort, wo wir leben. Unser Ansatz ist: Wir müssen sicherstellen, dass jeder Aspekt des Zakat-Prozesses überwacht und ständig verbessert wird.

Saâd Dhif (Präsident des Stiftungsrates)

Geboren und aufgewachsen in Fribourg, Schweiz, ist Saâd seit mehreren Jahren in der muslimischen Gemeinde in der Schweiz aktiv, wo er den Verein Frislam, eine Bürgerinitiative in Fribourg, mitbegründete. Seinen Master in Volkswirtschaft schloss er erfolgreich in der Universität Freiburg und Universität Ottawa, Kanada, ab. Saâd ist ebenfalls Offizier in der Schweizer Armee, wo er derzeit Hauptmann und Kompaniekommandant ist. Momentan arbeitet er als Investmentbanker in Zürich.

Lejla Dauti Medii

Lejla ist Juristin und arbeitet aktuell als Rechtsvertreterin für Asylsuchende im Bundesasylzentrum für das HEKS Rechtschutz. Lejla ist gleichzeitig Vizepräsidentin des Dachverbandes der islamischen Gemeinden der Ostschweiz und Fürstentum Lichtenstein (DIGO). Davor hat Lejla in einer St. Galler Anwaltskanzlei, bei einer Kindesschutzbehörde und bei einer Integrationsstelle gearbeitet. Sie ist in Mazedonien aufgewachsen und ist mit siebzehn Jahren in die Schweiz eingereist, wo sie an der Universität St. Gallen Rechtswissenschaften studiert hat. Neben ihrer beruflichen Tätigkeiten war Lejla auch immer im freiwilligen Bereich tätig. Lejla ist seit langer Zeit im interreligiösen und interkulturellen Dialog aktiv.

Naveed Khan

Naveed nennt Zürich sein zuhause, wo er aufgewachsen ist. Er hat Pharmazie an der ETH Zürich studiert und seine Masterarbeit am Dana-Farber Cancer Institut in Boston geschrieben. Momentan arbeitet er für eine forschende Pharmafirma in der Schweiz. Während seinem Studium leistete er Freiwilligenarbeit als Vorstandsmitglied und Präsident einem muslimischen Jugendverein namens „Ummah“, wo er mitgeholfen hat Projekte zu organisieren mit dem Ziel eine selbstbewusste schweizerisch-muslimische Identität bei Leuten, die in der Schweiz aufgewachsen sind, zu kultivieren. Er ist auch der Co-Founder des „Project Inserts“, einem Ort für Muslime, um sich zu organisieren, diskutieren und zu lernen.

Muhammed Yesilhark

Muhammed ist ein Investor und ein Philanthrop. Er ist der Gründer und derzeitige Chief Investment Officer von Q2Q Capital, eine Firma mit Hauptsitz in Dubai. Muhammed war Head of European Equities bei Carmignac, einem der führenden europäischen Vermögensverwalter. Zuvor war er Analyst, welcher in den Bereichen Unternehmensfinanzierung und Aktien Kapitalmärkte ausgebildet wurde.

Er studierte Finanzen und Management an der European School of Business und erwarb einen erstklassigen, verbundenen Abschluss an der Fachhochschule Reutlingen und der Lancaster University.

Azim Kidwai

Azim Kidwai ist der Direktor der National Zakat Foundation Worldwide. Er beaufsichtigte auch die Gründung der National Zakat Foundation UK, Charity Right, und leitet derzeit das Muslim Foster Project.

Er ist auch Vorstandsmitglied mehrerer eingetragener Wohltätigkeitsorganisationen in Großbritannien und Sonderberater des Hilfswerks der Vereinten Nationen für islamische Philanthropie.